verbrannt
  Startseite
    Allgemein
    Feelings
    Thougths
    Liedertexte
  Über...
  Archiv
  LiEbLiNgSgEdIcHtE
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Azrael
   Julikind
   Klaus-Henning
   Laura
   Rielei
   Schwarze Prinzessin
   Schwester-t
   Shannon

http://myblog.de/lichtung

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Thougths

Brauch ich f?r sp?ter!!

___________

Die Wirklichkeit mit dir
ist mein sch?nster Traum!!

__________________________


JEDER IST EIN MOND
UND HAT EINE DUNKLE SEITE,
DIE ER NIEMANDEN ZEIGT.

(Mark Twain)
_____________________________-
24.5.05 23:35



Ob ich viel gedacht habe,
als ich meine H?nde zusammendr?ckte--
Ich glaube nicht..
Aber ich wu?te,
er hatte es nicht anders verdient..
Lebensl?nglich bekam er nicht..
ich wollte es selbst l?sen..
wollte mich rechen..
mir fiel gar nicht auf,
wie schnell sich meine H?nde
um seinen Hals gelegt hatten..
So oft sie auch noch danach fragen,
ich werde nicht sagen,
was es f?r eine genugtuung war,
ihn vor mir liegen zu sehen
und mit der Klinge auf ihn einzustechen..
warum?..
Es tat gut..
Ob ich da gedacht hatte?..
Nein..
Sie fragen ununterbrochen das gleiche..
er ist tot--
..
so oft sie noch fragen,
ich beschreibe keine Details..
ich aknn mich nicht mal richtig erinnern,
es sit als w?re ichs elbst nicht dabei gewesen,
aber es tat gut..
Ich f?hlte mich zum ersten mal wieder frei..
ICh hatte keine Angst mehr..


Nur um das zu f?hlen..
musste er gehen..


13.3.05 17:19


Gemeinsam,
standen wir dort oben..
du wolltest mir helfen,
doch da haben wir usn zusammen gefunden..
Wir schauten,
auf die Lichter der Stadt
und den dunklen Wald..
wir wollten frei sein..
wir wollten endlich gehen..
wir standen dort oben,
blickten uns an..
wir wu?ten es ist das letzte Mal..
Ich legte nochmal ein wneig Holz,
auf das Feuer..
ich legte mein Tagebuch dazu.-.
Ich nahm deine Hand,
ich woltle sicher gehen,
ich schnitt mit der Klinge
ein St?ck in deine sch?ne Haut..
das Blut tropfte..
du nahmst mir die Klinge aus der Hand,
und schnitts mir in den Arm..
Du hast die Klinge ins Feuer geworfen..
Freunde f?r immer,
ich gab dir meine Hand..
Du hast sie ganz fest gehalten..
wir gingen an den Rand,
blickten in die Schlucht hinab..
und sprangen..
wir breiteten unsre Arme aus,
als k?nnten wir fliegen..
Wir haben nicht mal mehr mitbekommen,
wie wir auf dem harten Gestein aufkamen..

Wir waren auf der Stelle tot..!!

13.3.05 17:12




______________________

Bin ich denn tot,
ohne gestorben zu sein??
______________________

21.2.05 02:41




Einmal ein Denker,
immer ein Denker,
denke ich.


*insider*
10.2.05 14:45


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung